Grand Prix Dressurstall Jochen Vetters Pferdehof Neubeeren

 

Aktuelles / Erfolge  2013 - 2016                                                                       News/Sucesses

Sportjahr 2016


... und die Statistik kommt zum Schluß: die TOP-TEN- Listen Zucht und Sport 2016

Die letzte Meldung des Jahres ist eine sehr erfreuliche! Nele Marie Lieberknecht führt der Rangliste der Junioren unseres Landesverbandes an! Herzlichen Glückwunsch Nele und viel Erfolg in 2017!

(Foto: ©MV)

Janosch führt als gewinnreichstes Pferd die Liste der TOP - Pferde des Landeszuchtverbandes Sachsen-Thüringen an und rangiert sich bundesweit auf Platz 7 unter den TOP-TEN - Erfolgszüchtern DRESSUR! Herzlichen Glückwunsch Jochen und der ZG Schuhmacher und Enke aus Langen-Wetzendorf!




***


Dank den Eltern!

In unserem und im Namen unserer reitenden Kinder und Junioren möchten wir heute den fleißigen und unermüdlichen Eltern Dank sagen, ohne deren Engagement weder das Training noch der Tuniersport möglich wären! Wir wünschen Ihnen von ganzem Herzen erholsame und friedliche Feiertage, Gesundheit und alles Gute im neuen Jahr! Marion und Jochen Vetters


Ohne Mama Marion Lieberknecht geht gar nichts!


Ehepaar Kathrin und Torsten Franz helfen ihrer Paula nicht nur auf jedem Turnier ...

Mama Beatrice Schorr, hier in der Hocke, hat alles im Griff! Papa Andreas macht sich unsichtbar, ist aber immer dabei.

Oma Helga (79) ist die Beste, sagen Jari und Rahel Eisenhardt


***


15.- 17.12.2016 CDN HIPPOLOGICA Masters Dressur 2016


Anna Weilert/ Quaterback gewinnen das HIPPOLOGICA Dressur Masters 2016

Sonderehrung GOLDENES REITABZEICHEN für Christine Brenske


Carlotta Schorr und Friedenstanz, noch entspannt...

... und dann in der Kür flott unterwegs


Nele Lieberknecht / Hofdame siegen in der L5 mit WN 7,7 beim HIPPOLOGICA Team - Cup 2016

Berufung der Landeskader 2017 vlnr: Paula Franz, Nele Lieberknecht und Carlotta Schorr


Mein Resümee nach 3 Tagen Berliner Pferdemesse Hippologica ist absolut positiv. Das neue Konzept der beiden Veranstalter Messe Berlin und Landesverband Pferdesport zum 25-jährigem Messejubiläum war gelungen, besonders die hervorragend präparierte Halle 25 bot einen beeindruckenden Rahmen für die Messe und den Sport. Hunderte Zuschauer umrahmten das Viereck am Samstag und begleiteten die Teilnehmer der finalen Inter I - Kür mit frenetischem Applaus. Nach 3 souveränen Siegen (73%, 75% u 76%!) im StGSp, StG und in der Kür  wurde Anna Weilert auf dem Neustädter Starbeschäler Quaterback unangefochtene Gesamtsiegerin der HIPPOLOGICA Dressur Masters 2016. Herzlichen Glückwunsch Anna!

Unsere erst 17-jährige Carlotta Schorr startete als jüngste Teilnehmerin und  einzigste Schülerin  in dieser Konkurrenz und beendete alle 3 Wertungen zwischen 64 und 65%. Der unerfahrene Fritzi war verblüffend brav ob des Trubels rundherum, nur am Samstag brachten ihn die vollen Ränge etwas aus der Fassung. Gut gemacht Ihr Beiden, kommt Zeit - kommt Erfahrung!


Schon reichlich Erfahrung braucht es, um das GOLDENE REITABZEICHEN verliehen zu bekommen ... und einen Ferrari unter dem Sattel zu bändigen. Ein besonders herzlicher Glückwunsch geht an unsere GOLDENE Christine, die mit ihrem zukünftigen Sportpferd Janosch (Foto) die Ehrung entgegennahm.

Nele Lieberknecht kam ganz unverhofft aufs Turnier, denn sie sprang kurzfristig für ihre (verletzte) Mäzenin Tahani Ibrahim ein und rettete somit die Teilnahme der Mannschaft "Die vier Fragezeichen" am Finale des HIPPOLOGICA TEAM CUPS 2016. Mit Hofdame steuerte sie einen Sieg zum Teamergebnis bei, welches am Ende für Rang 2 reichte.



***


Weihnachtsturnier Pferdehof Neubeeren am 10.12.2016 - Großer Spaß, nicht nur für kleine Reiter!


HERBSTZEIT = LEHRGANGSZEIT

13.11.2016 Ob auf dem heimischen Hof beim Aufgabenreiten mit Richter Helmut Kannegiesser oder in Tremsdorf bei einem MDJC- Lehrgang auf S*-Niveau beim Bundesjugendtrainer Oliver Oelrich, der Nachwuchs nutzt die Herbstzeit zur Fortbildung und zur Vorbereitung auf die nächste Turniersaison. Nach der Saison ist vor der Saison. Neue Ziele werden gesteckt und Lehrgänge helfen, das Vorankommen zu überprüfen und sind außerdem eine willkommene Abwechslung im grauen November. Heute jedoch strahlte die Sonne und lies die frostigen Temperaturen vergessen. In Neubeeren zeigten die 11j. Rahel Eisenhardt und ihre Ponystute Mona das erste Mal dem Richter eine A-Dressur (A5) und Charlotte Kolb (15) /Soraya nutzte die Chance, um sich in L zu etablieren und Prüfungssicherheit zu bekommen. Beide zeigten sich gut vorbereitet und erhielten viel Lob und nützliche Hinweise für das Aufgabenreiten.  (Fotos: ©MV)

Als Finalistin des Mitteldeutschen Jugend-Cups 2016 wurde Carlotta Schorr/Friedenstanz nach Tremsdorf eingeladen. Alle  Finalteilnehmer, die in Münchehofe in einer S*-Flutlichtkür ihren Sieger kürten, kamen in den Genuß eines Bundestrainer-Lehrgangs. Dieser fand also dieses Wochenende auf dem Eichenhof Tremsdorf statt. Nach einem freien Training gestern stand heute das Aufgabenreiten mit Kommentar an und Carlotta wählte die S5, da sie diese in 4 Wochen beim HIPPOLOGICA Masters Dressur als Qualifikation für die finale S**-Kür auf Inter I - Niveau reiten möchte. Ihr Fazit nach dem Test: "Die Aufgabe lief gut, die Pirouetten waren noch groß, aber gut gesprungen. Herr Oelrich meinte, wir sind auf dem richtigen Weg." Dieser Meinung können wir uns definitiv anschliessen und Carlotta viel Erfolg auf der HIPPOLOGICA vom 15.-18.12.2016 in den Messehallen Berlin wünschen.

(Foto: ©B.Schorr)


***


GOLDENES REITABZEICHEN FÜR CHRISTINE BRENSKE!

Ein Traum wurde wahr!

09.11.2016 Heute kam ganz überraschend die tolle Nachricht. Auf Grund ihrer reiterlichen Erfolge von 2013 bis 2016 in S und auf Grand Prix Niveau hat Christine die Voraussetzungen für das GOLDENE erfüllt. Den ersten Anteil am Erfolg, mit 4 S-Siegen bis Inter I und einer Inter II- Platzierung, trug ihr geliebter Welli, Dressurhengst Farewell III. Die andere Hälfte gelang auf Delmar, mit dem sie in dieser Saison 10 Platzierungen auf Grand-Prix-Niveau erritt.  Unser allerherzlichster Glückwunsch zur vierten Verleihung des GOLDENEN nach Romina Hoyzer, Natalie Soujon und Dr. Peter Brenske  im Dressurstall Vetters seit 2010! Wir erwarten die feierliche Ehrung am Samstag, den 17.12. um 12.30 Uhr auf der HIPPOLOGICA in den Berliner Messehallen am Funkturm.



***

03.-06.11.2016 Hallenturnier Tremsdorf mit Finale Albedyll-Förderpreis 2016

Carlotta Schorr/Friedenstanz sind ganz neu in Neubeeren und ihre erste sportliche Aufgabe war keine leichte: der Start bei der inoffiziellen  "Jugendmeisterschaft der Neuen Bundesländer", dem Bernhard-von-Albedyll-Jugend-Förderpreis 2016.

17 Teilnehmer aus 5 Landesverbänden hatten sich für Tremsdorf qualifiziert. Die Einlaufprüfung (FEI Mann Jun) gelang Carlotta leider nicht optimal, somit waren die Hoffnungen auf Rang 2 hinter der Favoritin aus dem Vorbereitungslehrgang, Henriette Schmidt/Rocky's Sunshine vom RFV Naumburg, gesunken. In der Finalprüfung (FEI Einzel Jun) konnte sich Carlotta steigern und sich von Rang 8 auf Rang VI. vorarbeiten (66,53%).  Damit war sie am Ende zweitbeste Teilnehmerin unseres Landesverbandes. Wie erwartet gewann Henriette Schmidt mit 68,55%, Lily Bendig/Boscolo war Beste unseres Verbandes auf Platz 4 (67,20%). 

Herzlichen Glückwunsch der Siegerin und den Platzierten!       (Fotos: ©B.Schorr)



Die Kleinste ganz groß!

Paula Franz bereitete sich mit ihren 2 Starts auf ihre nächste Saison vor. Auf ihrem Großpferd Sir Rubin will sie nächstes Jahr bei den Junioren an den Start gehen. Rubi lernt unter Trainer Jochen Vetters die fliegenden Wechsel, Ponystute Alizee kann sie schon. Deshalb wurde nach dem erfolgreichen Wochenende in Zierow wieder Alizee gesattelt und in Tremsdorf das "Aufgabenreiten" trainiert. Strahlend empfing Paula am Sonntag die Siegerschleife in der M11. Mit 69,61% brachte sie die Großen hinter sich und Trainer Vetters sowie Richter Klaus Storbeck (71,76%) zum Schwärmen: "...so eine schöne Runde!" Schon am Freitag  erreichte das Paar in der M5 mit 67,93% Rang IV und  konnte sich damit eindrucksvoll steigern. Einen schöneres Ende der Ponyzeit kann man sich nicht wünschen, oder?      (Fotos: ©Torsten Franz)


***


CDN Zierow indoor 28.-30.10.2016

Amateure und Profis aus der ganzen Republik nutzten auch in diesem Herbst die Zierower Turnierserie, bei der für Youngster bis Grand Prix alles geboten wird. 3 Pferde waren aus unserem Stall am letzten Oktoberwochenende am Start. Erstmals platziert in M (IV./M5) war die imposante, ganggewaltige 7-j. Stute Belle de Carpie v. De Chirico x Cappuchino, die unter Jochen ihr zweites Turnier ging. Vor 5 Monaten ging Carpie hier in Zierow unter Bereiterin Katrin Hansen ihr erstes Turnier und  wurde auch 4., aber in Dressurpferde L.  Die Schwester von Devanto (De Chirico) sieht ihm nicht nur verdammt ähnlich, sondern ist auch ein sehr interessantes Pferd mit  viel Potential.

Der große Bruder Devanto konnte sich zweimal in S platzieren (S3 II. 67% u StG III. 66%) und so seine Saison erfolgreich abschliessen.  Jochen lobte die gewonnene Sicherheit in den Wechseln und Pirouetten und das kraftvolle Arbeiten mit guter Prüfungskondition. Devanto wird in der Winterarbeit die Grand Prix - Lektionen lernen und in S reifen.


Erstmals in M unterwegs war Paula Franz auf ihrer Ponystute Alizee. Beide sammelten neben Erfahrung fleißig Schleifen mit einem durchschnittlichen Wertungsniveau von 66%. Sie erreichten 2x Platz 3 in M5 und M9 und zwei weitere Platzierungen in der M9 u M11. Herzlichen Glückwunsch und toi toi toi für das Hallenturnier Tremsdorf!

 (Foto: ©Torsten Franz)



***


Warendorfer Bundeschampionate 01.-04.09.2016

Nele Lieberknecht präsentierte in diesem Jahr 2 Deutsche Reitpony-Stuten für die Berliner Besitzerin Tahani Ibrahim. Bei den 4-jährigen Stuten und Wallachen stellte sie die bildhübsche braune TI Dolce Gabbana v. Don Girovanni x Da Capo gekonnt in Scene. Die Jury honorierte das unbeeindruckte gehorsame Gehen der Stute im Ring auf der Burandtwiese mit 8,0, die Wertnoten für die Gänge lagen bei 8,0 und 7,5. Am Ende wurde ein Ergebnis von  7,6 verbucht, damit verpasste das Paar um 0,1Pkt. den Einzug ins Finale (11./27).

Die blonde CTS Fair Lady v. Casino Royale x Da Capo startete in diesem Jahr bei den 6-jährigen Dressurponies. Routiniert und nervenstark stellte Nele auch diese Stute in Dressurpferde L vor. Mit der Wertnotensumme von 6,9 ging es am Samstagnachmittag im Dressurstadion ins Kleine Finale. Sichtlich beeindruckt von der Kulisse  scheute die Stute im Mittelgalopp und in der nachfolgenden Aussengalopp-Tour vor dem Publikum, was leider die Note auf ein Gesamtergebnis auf 6,4 und Rang 10 / 13 drückte. Trotzdem man immer mit einem Scheuen der Pferde rechnen muss, ist es für den Reiter sehr bitter, wenn es dann tatsächlich geschieht. Ein tröstender Applaus und die Bestätigung von Trainer Jochen Vetters, dass Nele 3 gute Vorstellungen gezeigt hat, sollten ihr schnell über die Enttäuschung hinweghelfen.    (Fotos: ©MV)


***


25.-28.08.2016 CDN Schenefelder Horse & Classics: Qualifikation Nürnberger Burgpokal und Louidor-Preis 2016 

Jochen Vetters hatte den 7-jährigen Devanto gesattelt, um sich das erste Mal in eine Qualifikation zum Nürnberger Burgpokal zu wagen. Mit dem Bewusstsein, dass Devanto eines der jüngsten Pferde in der Konkurrenz der 7-9-jährigen Dressurpferde sein wird, gaben ihm die stark verbesserten Galopp-Pirouetten im Heimtraining Sicherheit und Zuversicht. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Gut aufgewärmt mit einem 2. Platz in der M9 (69,95%) und einem 9.Platz (65,9%) in der Vorqualifikation fanden sich beide am Ende auf dem 5.Platz (66,85) in der Finalqualifikation wieder. Vorsichtig präsentiert, die Verstärkungen noch nicht voll ausgeritten, war es eine sehr harmonische Vorstellung, die von Moderatorin Kim Kreling live bei ClipMyHorse-TV kommentiert wurde. Der extra aus Bad Bramstedt angereiste Züchter Holger Wesselmann und seine Frau sahen begeistert die tolle Entwicklung ihres holsteiner Zöglings. Es siegte Ann-Christin Wienkamp mit Frizzantino(73,05%), einem 9-j. Old. Wallach von Fernet x Sandro Hit.

Auch für den Kurz Grand Prix, der Qualifikation für den Louidor-Preis der 8-10-jährigen Grand-Prix-Pferde, musste man sich vorqualifizieren. Das gelang Vetters/Janosch mit einem VII. Platz (67,84%) in der Inter II. Schwitzte man auf der super präparierten, riesigen Anlage des Schenefelder Reitclubs an diesem Wochenende bei über 30°, zogen am Sonntagnachmittag pünktlich zur Finalqualifikation dicke schwarze Wolken auf. Noch trocken, mit einer schönen Prüfung, aber verpatzten Einer-Wechseln und einer Wertung von nur 66,55% hofften wir kaum auf eine Platzierung in dem starken Feld. Das dann losbrechende Unwetter mit Gewitter, Starkregen und Hagel verhagelte manchem nachfolgendem Teilnehmer buchstäblich  die Prüfung und bescherte uns doch noch eine Platzierung auf Rang V. Es siegten und qualifizierten sich Hartwig Burfeind mit seiner kleinen, aber gewaltig trabenden 8-j. Stute Fine Spirit 3 von Fidertanz x De Niro, sowie auf Rang II Eva Möller mit dem 10-j. KWPN-Hengst Bordeaux von United x Gribaldi. Kleine Info am Rande: Neben der Louidor- wurde auch eine "normale" GP-Tour ausgetragen, somit tummelten sich fast 50 Grand-Prix-Pferde auf dem beliebten Turnier im Norden Hamburgs. Herzlichen Dank an die Veranstalter Jürgen Böckmann und Rainer Schwiebert und ihrem Team und herzlichen Glückwunsch den qualifizierten Reitern!

(Fotos: ©MV)


***


Deutsche Jugendmeisterschaften in Riesenbeck (NRW) 18.-21.08.2016

Der ganze Druck und alle Erwartungen lagen letztendlich allein auf Paula Franz, nachdem Stallgefährtin Nele Lieberknecht wegen einer verletzten Bellacara auf ihren Start verzichten mußte. Alle Teilnehmer des Nachwuchschampionates wärmten sich und ihre Pferde am Donnerstagabend beim Training auf dem Show Ground unter letzter Anleitung der Bundesjugendtrainer H.-H. Meyer zu Strohen und Oliver Oelrich auf. Leider vergass Sir Rubin in der ersten Prüfung am nächsten Tag, welch friedliches Fleckchen Viereck es gestern noch war. Deutlich angespannt und nicht ganz fehlerfrei beendeten beide die L8, eine schlappe 6,8 katapultierte das Paar auf Platz 13 ins hintere Drittel des Feldes. Alle im Team fanden tröstende Worte und gaben Zuversicht, denn auch andere Pferde hatten mit dem Umfeld zu tun und gingen weit unter ihrem Niveau. Der zweite Test (L11) gelang viel besser, die Trabverstärkungen wurden gelobt und die Galopptour wurde von den Richtern G. Riexinger und R.A. Disterer im öffentlichen Kommentar sogar als Highlight bezeichnet. Sie vergaben eine Wertnote von 7,3, das bedeutete Platz 6 und die einzige Schleife unseres Verbandes in der Dressur. Unser Paar beendete die Meisterschaft nach beiden Prüfungen im Mittelfeld auf Platz 10.  Da ist viel Perspektive für die Zukunft und es wird nicht die letzte Meisterschaft für die Beiden gewesen sein! Herzlichen Glückwunsch Paula, Du hast das Beste draus gemacht!   (Fotos: ©MV)


***

Grand Prix Turnier Vreschen Bokel (Weser Ems) 05.-07.08.2016

Auf der idyllischen Anlage des Dressurclubs Fehnstall, im Nordwesten zwischen Oldenburg und Emden gelegen,  gab es 4 Prüfungen der Großen Tour zu reiten. Deshalb lohnte sich der weite Anfahrtsweg für Christine Brenske, auch wenn der Start und das Ende im Kurz Grand Prix nicht optimal verlief. Aber am Samstag konnte das Paar richtig punkten: morgens in der Inter II erreichten beide mit 66% Rang III und hatten noch genügend Energie, um am Nachmittag in den Grand Prix zu gehen. Es war der erste "richtige" Grand Prix für Christine, an den sie sich nach gutem Zuspruch von den Richtern Günter Fuchs und Stefan Lankowski und dem OK von Trainer Jochen Vetters versuchte. Es gelang ihr auf Anhieb eine fehlerfreie Prüfung, die mit  65,3% und dem 5. Platz belohnt wurde! Toll gemacht Christine, herzlichen Glückwunsch und gute Heimfahrt!


***

Elmloher Reitertage 28.-31.07.2016

Auch das 66. Turnier in Elmlohe verlief gut organisiert, trotz diverser Wolkenbrüche und landunter auf den Plätzen. Erstaunlich, wie es das Orgateam schafft, 2000 Pferde in allen Klassen auf 3 Vierecken und 2 Parcouren in 4 Tagen reibungslos an den Start zu bringen... Hut ab! Der Sport und ein umfangreiches Rahmenprogramm lockten unglaubliche 20.000 Zuschauer zum Geestländer Mammutturnier.


Auf dem Dressurplatz etablierten sich Jochen Vetters/ Janosch und Devanto auf konstanten 69% in 2 Touren und sammeln pro Start eine Platzierung. Janosch verscherzte sich leider die 70% durch Wechselfehler,  in der Inter II bei den Zweiern (69,37% 4.Platz) und  im Grand Prix (69,07% 4.Platz) bei den Einern. Trotzallem verzauberte Janosch das Publikum mit seiner Ausstrahlung, seiner Leichtigkeit in der Trabtour, mit spielerischen Piaffen und Passagen, sowie einer deutlich verbesserten, heisst gelasseneren, Galopptour. Siegerin der großen Tour war Helen Langehanenberg/Damsey FRH mit 72,7%.



Devanto fühlte sich als Holsteiner im Norden heimisch und liess sich trotz der Flut an Eindrücken gut reiten. In der M10 (69,7% 2.Platz) und S3* (68%, 4.Pl.) begeisterte er besonders Richterin Ute v. Plathen, die ihn auf Grund seiner überragenden Qualität 2x auf Rang 1 mit 71 u 72% sah. Ihr Kommentar auf dem M10-Protokoll: "Schon wieder ein tolles Pferd in Arbeit!". Die Hamburger Richterin Gabriele von Appen kommentierte die S3: "Chapot - Herr Vetters - super ausgebildet!"  Unser herzliches Dankeschön geht an Bereiterin Katrin Hansen, die die Pferde gefahren,  perfekt herausgebracht und betreut hat.  (Fotos: ©MV)


***


18.07.2016 Das sind die nominierten Teilnehmer unseres Landesverbandes zu den Deutschen Jugendmeisterschaften 18.-21. August in Riesenbeck: 


Bundesnachwuchs-Championat Dressur:   Paula Franz/Sir Rubin (Mitte)

Junge Reiter:   Julia Giner / Wytens

Junioren Dressur: Carlotta Schorr / Friedenstanz und Nele Lieberknecht/Bellacara (li. u re.)

Pony Dressur:   Anina Kuschel/Dear Little Yellow und Mia Charlotte Bachus/Click-Clack

 (Foto: ©Torsten Franz)



 *** 

"FAIR PLAY" -  Sonderehrenpreis für Paula Franz!

 

Paula Franz wurde vom Event-Team des Landesverbandes Berlin-Brandenburg mit dem FAIR-PLAY-Preis für besonders pferdefreundliches Abreiten ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch Paula!    (Fotos: ©T. Franz u. MV)


 



***

Offene Landesmeisterschaften Berlin-Brandenburg in Neustadt/ Dosse 14.-17. Juli 2016


Zweimal GOLD, einmal SILBER und  einmal BRONZE gehen an den Stall Vetters!


                                                                                                                                                                       (Foto: ©Thomas Gehrz)

In diesem Jahr war unser Stall mit 8 Reiter/Pferd-Paaren in 4 Konkurrenzen vertreten. Glück und Pech, Bestätigung und Enttäuschung lagen wiedereinmal dicht beieinander... 


Pony Dressur:   Paula Franz/ Alizee und Nele Lieberknecht/ CTS Fair Lady

Das Pech begann für Paula schon beim Einstallen ihrer Ponystute Alizee, der eine Box zugewiesen wurde, in der eigentlich ein Hengst wohnt. Schlagartig fing Alizee an zu rossen und machte es ihrer Reiterin in den ersten beiden Wertungen(L10,L11) schwer. Mit nur 65% blieb sie unter den Erwartungen, kämpfte sich aber im Verlauf des Turniers von Rang 5 über 4 auf 3 (FEI Einzel 66%) vor. Herzlichen Glückwunsch Paula zur Bronzemedaille! 


Nele Lieberknecht/CTS Fair Lady überraschten Trainer Jochen Vetters am ersten Tag mit einer tollen Leistung (L10/ 67,32%) und dem 3. Rang in der Ponywertung. Routiniert präsentierte Nele die beeindruckende Blonde am derzeitigen Leistungsmaximum, konnte am zweiten Tag die Leistung halten (L11/Rang 3), um leider am dritten Tag auf Rang 6 "abzustürzen" (FEI Einzel 64%). Blondi war durch das Fohlenchampionat im Hauptstadion zu abgelenkt und patzte in der Schritttour sowie im letzten Aussengalopp, wie schade! (Foto: ©MV)

Es siegte in der Landesmeisterschaft Anina Kuschel/Dear Little Yellow vor Mia Charlotte Bachus/Click-Clack. 


Championat Children U14:  Paula Franz/ Sir Rubin und Leonie Gehrz/Cash Code 

Paula und Leonie starteten im Pilotprojekt des Landesverbandes, dem  CHAMPIONAT CHILDREN der Alterklasse U14. Mit Ihrem "Großen" fuhr Paula einen Favoriten - Start - Ziel - Sieg ein und gewann überlegen mit einer Punktsumme von 170,47 (L10/  67,27% und  L11/ 68,8%) überlegen Gold.  


Leonie Gehrz/ Cash Code hatten in der U14 ihren ersten Turnierstart unter der Anleitung ihres neuen Trainers Jochen Vetters. Beide wurden letzte Woche dem Landestrainer Michael Konzag im Rahmen einer Leistungsüberprüfung der D-Kader vorgestellt. Genauso wie beim Kadertraining lieferte Leonie auch in Neustadt eine solide Leistung ab und erritt sich mit 64,29% in der L10 und 61,3% in der L11 den 2.Platz (156,246 Punkte) in der Gesamtwertung und damit Silber vor Jeanette Hagemeier/Let's Dance J. 

Herzlichen Glückwunsch unseren 14-jährigen Amazonen!!!

 (Foto: ©Thomas Gehrz) 




Junioren Dressur:   Nele Lieberknecht/ Bellacara

Bei den Junioren standen 3 M**-Prüfungen auf dem Programm. Nele und Bellacara sind ein Traumpaar, ein echter Eyecatcher auf dem Platz. Beide behaupteten sich von Anfang an auf Rang 1 der Junioren-Wertung und konnten am Sonntag mit dem Sieg im FEI Jun Einzel Test mit 68,07% den Sack zumachen und  sich die Goldmedaille sichern.  (Silber: Carlotta Schorr/Friedenstanz, Bronze: Sophie Delaunay/Don Peron)  Herzlichen Glückwunsch unserer neuen Landesmeisterin!

Der Chef ganz stolz und sehr zufrieden mit seinen Meisterinnen! (Foto: ©Torsten Franz)


Reiter Dressur:   Christine Brenske/Delmar 

Christine gehörte zu den Pechvögeln des Turniers. Delmar liess sich in der ersten Wertung, dem Prix Sankt Georg, dermassen von einem über die entfernte Weide galoppierenden Pferd irritieren, dass er die gesamte Prüfung komplett vermasselte. In der zweiten Wertung, der Intermediaire I, konnte Christine die Spannung im Pferd leider nicht abbauen. Obwohl sie  trotzdem gute Verstärkungen und Wechseltouren zeigte, schaffte sie es nicht unter die ersten 8 zu kommen, um in der Final-Kür starten zu können.  Am Ende war es nur Rang 12, wirklich schade, zumal Delmar zu Hause direkt neben der Weide trainiert! (Foto: © MV)

Wir möchten es uns an dieser Stelle nicht nehmen lassen "unserer" Natalie Soujon mit ihrem Fuchshengst Fritz zur Bronzemedaille zu gratulieren! Es siegte Lena Waldmann/Reglisse vom Rosencarree, die trotz Bänderriss an den Start ging, vor Stefanie Fiedler/DSP Quadroneur aus Neustadt,  herzlichen Glückwunsch auch Ihnen!

 

Rahmenprogramm:    Jochen Vetters/ Devanto und Katrin Hansen/ Sylvester  


Sie "übten" mit den Youngstern "Turnierroutine" in M** und kleiner S*. Jochen war zumindest am Freitag mit Devanto im St. Georg Special zufrieden. Es war eine lockere Runde mit Highlights in den Verstärkungen und Traversalen. Die Richter belohnten das Paar mit 66% und damit Platz IV im Feld von 18 Startern. Auch Katrin Hansen war mit ihrem Sylvester zufrieden. In der M9 ritt sie in die Platzierung auf Rang VII (65,1%) von 33 Startern und auch in der FEI Jun Mannschaftstest machte Sylvester kein Blödsinn, nur einen klitzekleinen Wechselfehler am Beginn der Galopptour .   :-)



***

Landesmeisterschaft MeckPom Landgestüt Redefin 08.-10.07.2016

3 Reiter/Pferd-Paare unseres Stalles nahmen als Gastreiter bei der Mecklenburgischen Landesmeisterschaft teil. Alle 3 nutzten den herrlichen Turnierplatz des Landgestütes Redefin zur Vorbereitung auf unsere Landesmeisterschaft nächste Wochenende im Landgestüt Neustadt/Dosse. In der Junioren-Tour (M5) zeigte Nele Lieberknecht auf Bellacara (Foto rechts) die beste Leistung des Starterfeldes und entlockte den Richtern eine Wertung von 70,25% und damit den Sieg und persönliches Bestergebnis mit Bella. Der junge Devanto unter Jochen Vetters zieht immer wieder begehrliche Blicke anderer prominenter Turnierreiter auf sich, zwei Platzierungen (M5 VI., S3 VII.) gingen auf sein Konto. Katrin Hansen auf Sylvester hat in dieser Saison nur ein Ziel: Prüfung ohne Showeinlagen zu beenden. Dies gelang ihr gut, denn  in der  M5  standen am Ende 66,6% u in der M9 65,8% und der VI.Platz auf dem Konto.  


 ***

1. Dressurturnier Schönwalde 03.07.2016

Nele Lieberknecht/ CTS Fair Lady zum Bundeschampionat der 6-jährigen Dressurponies qualifiziert!



***   

 

Finale Bundesnachwuchschampionat der Dressurreiter (Junioren)

 28.06.2016 15:04 von LPBB          

Nominierung für Paula Franz mit Sir Rubin nach Auswahllehrgang in Warendorf

                    

Aufgrund ihrer gezeigten guten Leistungen beim Auswahllehrgang in Warendorf für das Finale des Bundesnachwuchschampionates der Dressurreiter um den „Liselott Rheinberger-Nachwuchsförderpreis“ wurde Paula Franz mit ihrem Pferd Sir Rubin für Berlin-Brandenburg und weitere 19 Reiter-Pferd-Paare anderer LV vom Bundestrainer Oliver Oelrich nominiert. Das Finale wird im Rahmen der Deutschen Jugendmeisterschaften vom 18.-21. August 2016 in Riesenbeck (Westfalen) ausgetragen. Die nominierten Teilnehmer werden dort ihr Können in zwei Dressurreiterprüfungen der Klasse L auf Trense messen, wobei besonderer Wert auf den Sitz und die Einwirkung des Reiters gelegt wird. Geritten werden die Aufgaben L8 und L11 auf einem Viereck mit den Maßen 20 x 60 m. Gerichtet werden die Prüfungen von zwei Richtern im gemeinsamen Richtverfahren. In der zweiten Prüfung erfolgt im Anschluss an jeden Ritt eine kurze Kommentierung der Darbietung durch die Richter. Die drei wertnotenbesten Reiter qualifizieren sich für das Finale mit Pferdewechsel. Hierbei reiten alle drei Finalteilnehmer jeweils ihr eigenes Pferd sowie die Pferde ihrer beiden Mitbewerber. Geritten wird eine Sonderaufgabe auf dem Niveau der Klasse L. Die Finalritte werden von einem bekannten Dressurreiter kommentiert. Sieger im Bundesnachwuchschampionat der Dressurreiter wird der Teilnehmer mit der höchsten Wertnotensumme der drei Finalritte. Wir wünschen Paula Franz dafür ganz viel Erfolg!  


***       

09.-12.06.2016 CDI Children "Future Champions" Hagen a.T.W.

Paula Franz/ Sir Rubin überraschten in der U14 - Cildrens-Tour international mit zwei 70%-Ritten! Sie belegten im Preliminary Test B Children Rang IV (70,778%), nur knapp geschlagen um winzige 1,5 Punkte von der dänischen Reiterin Camilla Soerensen Olesen. Es Sieget souverän mit 74,778% Romy Allard/ Summer Rose. Eine konstante Leistung (70,722%) mit gleichem Ergebnis erbrachten beide auch im Team test am zweiten tag. Sir Rubin war mit seinen 7 Jahren jüngstes Pferd in der Konkurrenz, deshalb konnte man verschmerzen, dass er am letzten Tag in der Einzelwertung mehr auf das stimmungsvolle Kürprogramm des Nachbarvierecks hörte und übermütige Einlagen servierte :-) (Rang 9). Bundestrainer H.-H. Meyer zu Strohen sah sich auf jeden Fall in seiner Entscheidung bestätigt, Paula die Startgenehmigung erteilt zu haben und freut sich, endlich wieder ein vielversprechendes Nachwuchspaar aus Brandenburg dabei zu haben. (Fotos: ©Torsten Franz)


***

05.06.2016 Dressurtag Neubeeren

In der L9 waren sie bei 30° erfolgreich unterwegs: Paula Franz / Alizee gewinnen überlegen mit WN 7,7 und Nele Lieberknecht platzierte CTS Fair Lady auf Rang V. (6,4). Herzlichen Glückwunsch, ihr habt euch ein großes Eis verdient!


Unsere jüngste Teilnehmerin war heute Rahel Eisenhardt/ Mona (Mitte) in der E8. Rahel ritt sehr konzentriert und blitzsauber und erreichte mit der WN 7,0 ihr persönliches Bestergebnis und Platz 9 von 40 Startern. Toll gemacht Rahel!

***

08.05.2016 Paula Franz / Sir Rubin für das Future Champions in Hagen a.T.W. nominiert!

Sie hatten nicht damit gerechnet und jubelten, als es feststand: Paula ist für Hagen nominiert! Beim Prüfungsreiten auf dem Auswahllehrgang gab es noch gravierende Schwächen in den Einfachen Wechseln, doch Bundestrainer H.-H. Meyer zu Strohen sah das Potential in dem jungen Paar und erteilte die Startgenehmigung (wohl unter dem Motto: "es wäre ja noch Zeit und der Vetters wird's schon richten..."). Also fleißig trainiert und auf nach Hagen! 

05.05.2016 Paula Franz/ Sir Rubin für ersten Lehrgang für U14-Dressurreiter am Bundesleistungszentrum in Warendorf nominiert!

Warendorf (fn-press). Premiere am Bundesleistungszentrum des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) in Warendorf. Erstmals findet am Wochenende ein Lehrgang für U14-Dressurreiter „Children“" unter der Leitung von Nachwuchs-Bundestrainer Hans-Heinrich Meyer zu Strohen statt. 25 Nachwuchsreiter aus zehn Verbandsbereichen konnten sich aufgrund ihrer Erfolge dafür empfehlen. Ihr Ziel: sich für den Start beim Nationenpreis in Hagen a.T.W. (7. bis 12. Juni) zu empfehlen.

***

03.-05.05.2016 CDN Hofgut Prietzen  

Nele Lieberknecht / Bellacara sind DAS neue Paar der Saison. Auf der wunderschönen Anlage und dem liebevoll organisierten Turnier der Familie Martina und Rainer Sachs gingen beide zum ersten Mal in diesem Jahr an den Start. Mit einer schwungvollen Prüfung konnten sie das Richterteam überzeugen und ihren ersten Sieg in der M5 verbuchen. Trainer Jochen Vetters hat das Ziel gesteckt, sich auf der Landesmeisterschaft in der Junioren-Tour zu behaupten und sich für die Deutsche Jugendmeisterschaft zu empfehlen. Wir drücken die Daumen und wünschen diesem Vorhaben viel Erfolg!

(Foto privat)


***

CSI Redefin 

Der Inhalt des Artikels ist beim Designwechsel "abhanden gekommen" und wird demnächst neu erstellt...




***

Die Saison hat gut begonnen. März/ April 2016 Frühjahrsturniere Zierow, Tremsdorf und Redefin

 

Die Frühjahrsserie des CDN Zierow im März und April ist sehr beliebt bei  Amateuren und Berufsreitern der ganzen Republik. Sie testen ihre hochveranlagten, meist Turniereinsteigerpferde in allen Klassen u nutzen diese Serie für die Vorbereitung auf die  Turniersaison. Vetters/Janosch gewinnen 4 Tests der großen Tour von Inter II über Kurz-GP und GP mit 67-70%. Mit Devanto, 7j Holst.-Wallach v De Chirico (v. Dolany-Donnerhall) hat Vetters ein neues Pferd am Start. Die Richter sahen die Unreife aber auch das Potential des Pferdes und vergaben für eine fast fehlerfreie M** den Sieg. Christine Brenske sammelte Erfahrungen auf Grand Prix Pferd Delmar in Inter II und KGP, konnte sich auf einem Level von 67% etablieren und eine Platzierung (Rang III/Inter II) verbuchen. Natalie Soujon gewann die die M**-Tour (M6 u M9) mit 68% am 16-17.04. auf Karat, der ihr von Besitzerin Sabine Stoll zur Verfügung gestellt wurde. Zwischen den Prüfungen blieb Zeit für einen kleinen Ausflug an den Strand... Viel Erfolg für die Saison!                  (Fotos: privat)


 


Sportjahr 2015



20.12.2015 Letzter Start der Saison 2015 beim Berliner Messeturnier Hippologica in der Inter I-Kür: Tahani Ibrahim/Royal Dancer




***

CDN Zierow 23-25.10.15 Vetters/Janosch gewinnen Kurz Grand Prix!

September 2015: Janosch ist Grand-Prix-fertig!

Impressionen von Piaffe u Einerwechsel


 

***


It’s time to say farewell to Farewell III

Er ist mein bester Freund. Er hat mir viel beigebracht. Wir haben zusammen viele Erfolge gefeiert und auch manche Niederlage eingesteckt, aber vor allem hatten wir eine unvergesslich schöne Zeit zusammen!

Farewell ist ein Ausnahmepferd und sicherlich einer der erfolgreichsten Hengste im deutschen Dressursport. Mit Erfolgen als Bundeschampion 2006, bester Deckhengst im Nürnberger Burgpokal und fast 30 Siegen in der schweren Klasse bis zum Grand Prix hat er in seiner sportlichen Laufbahn vieles erreicht.

Schweren Herzens habe ich mich dazu entschlossen, ihm nun seinen verdienten Ruhestand zu gönnen.

Was bleibt, sind schöne und einzigartige Erinnerungen an meinen Welli, für die ich sehr dankbar bin und die uns niemand mehr nehmen kann.

Mach es gut, mein Bester, du wirst mir sehr fehlen .... Farewell my Welli, Deine Christine                    


***


Außerordentliche Sportförderung  von Nele Lieberknecht  -  Interview mit Tahani Ibrahim

MV: "Tahani, für das Future Champions Ihren Hengst Royal Dancer, fürs Bundeschampionat CTS Fair Lady, für die Landesmeisterschaften Lacle' B und nun für den Pony-Kaderlehrgang bei Bundestrainerin Cornelia Endres Ihr Pony Glamour Girl, warum unterstützen Sie Nele Lieberknecht in dieser ausserordentlichen Art und Weise?"


TI: " Weil meine Kinder noch nicht soweit sind, um meine Pferde auf Turnier vorzustellen und weil ich denke, dass Nele unheimlich talentiert  ist, so dass sie gefördert werden sollte."


MV: " Haben Sie keine Bedenken wegen Ihrer Pferde? Ich meine, die Überlassung in einem anderen Stall, das Training, die Transporte, die Turniere so weit entfernt , bedeuten schon ein gewisses Risiko?"


TI: " Ich weiß, dass ich der Familie Lieberknecht meine Pferde mit ruhigem Gewissen anvertrauen kann. Sie geht sehr gewissenhaft mit den Pferden um, sie kümmern sich überdurchschnittlich gut um sie. Das Wohlergehen der Pferde steht immer an erster Stelle. Ich war positiv überrascht!"


MV: " Sponsoren wie Sie findet man im Dressursport selten. Uns liegt es am Herzen, talentierte junge Reiter gut beritten zu machen, deshalb freuen wir uns sehr über diese fruchtbare und erfolgreiche Kooperation. Auch wir stellen unsere Pferde zur Verfügung, wenn die Rahmenbedingungen passen. Wir danken Ihnen von ganzem Herzen für Ihr vorbildliches Engagement in der Jugendförderung!  Vielen Dank für Ihr Statement und weiterhin viel Erfolg mit ihrem Protege' Nele Lieberknecht!"


(MV-Marion Vetters)


***


Fürst von Schenkenberg, 3-j. Rapphengst v Fürstenball x Romancier vom Erfolgszüchter Lothar Schulze jetzt in Ausbildung bei Jochen Vetters!    24.09.15


***


Abschied von Manfred Schiller

Wir trauern um unseren lieben Freund und Wegbegleiter  Manfred Schiller (68), der uns nach schwerer Krankheit zu plötzlich und viel zu früh verlassen hat! Durch seine Entscheidungen als Leiter des Landgestütes Radegast wurden damals einige "zuchtuntaugliche" Hengste vor der Kastration gerettet und so gelangten Hengste wie Karat und Jenson unter Jochens Sattel und wurden von ihm zu hoch erfolgreichen Sportpferden ausgebildet. Mit der Zucht von Fanano v. Fisherman x Wingolf gelang ihm sein züchterisch größter Erfolg. Er begleitete die ganze sportliche Karriere von Jochen und Fanano mit ganzem Herzen und war unendlich stolz, seinem Paar 2006 beim Weltcupturnier in Leipzig die goldene Ehrennadel des Landeszuchtverbandes Sachsen/Anhalt überreichen zu dürfen (Foto).

18.09.2015





***


Hausturnier Stahnsdorf 26./27.09.2015


Ganz aufregend war für die Schwestern Rahel (9) und Jarah (7) Eisenhardt auf ihrer 15j. Ponystute Mona an diesem Wochenende ihr erster Turnierstart beim Hausturnier in Stahnsdorf. E4, Führzügelklasse, Reiterwettbewerb Dressur und Springen standen auf dem Programm. Rahel erhielt eine rote Schleife im Reiterwettbewerb Kl. E - Dressur und Jarah im Team mit unserer Stallmeisterin Peggy eine blaue Schleife in der Führzügelklasse. Herzlichen Glückwunsch den Beiden und trainiert fleißig weiter, um Eure Ziele zu erreichen!



***



Nele  Lieberknecht  / CTS Fair Lady  beim Bundeschampionat 03.-06. September 2015

Jochen Vetters  war  mehr als  zufrieden   über  Neles Leistungen beim Championat.  Sie stellte die 5j.   Reitpony-Stute  in  der Qualifikation     und      dem Kleinen  Finale  optimal vor, zeigte  2  nervenstarke und ansprechende    Prüfungen mit konstanter Anlehnung, sauberem      Reiten     und  gutem  Sitz,  welche  auch  das  Fachpublikum  mit  viel   Beifall honorierte. Auf dem Final-Viereck reagierte Lady ängstlich und fühlte    sich    sichtlich   und   hörbar alleingelassen, absolvierte trotzdem  brav und fehlerlos ihre Prüfung. Warum das Richter- team  die  Durchlässigkeit mit nur 6,5 bewerteten, konnten wir nicht nachvollziehen.  Für   die  GGA  und  den Gesamteindruck  erhielt  das  Paar  eine  glatte 7,0, das Endergebnis lautete 6,9 und  Rang  21.  Die   Erwartungen   lagen   sicherlich  bei   allen Beteiligten höher,  aber  wir  sind  sicher, dass  die Qualität des Pferdes  in  den  FEI-Aufgaben  voll zum Tragen kommen wird.

Impressionen festgehalten von Marion Vetters:



Reiter-Trainer-Taktikbesprechnung ...

Gruppenfoto mit  Neles Mutti Marion und Besitzerin Tahani Ibrahim (r.)

Mutti hält alles fest...


        Ein schönes Paar!


***


Sir Schenkenberg jetzt unter Edward Gal!

2010 entdeckte Jochen Vetters den jungen      Sir      Donnerhall - Sohn   bei      Züchter         Lothar   Schulze  in Schenkenberg     bei     Groß Kreutz (www.sportpferdezucht-schenkenberg.de).   Er  war auf der Suche               nach             einem      Nachwuchspferd   und   Dossepfeil-Nachfolger   für       seine   Deutsche Meisterin    (2000)    und      Piaff-FP -Siegerin (2004)  Maren Frychel.   

Mit    dem     ersten   Trabtritt     sah Jochen,    welch   enormes Potential in   dem  noblen 4-j.       Junghengst steckte  und   die Entscheidung war schnell getroffen.    Schon mit seinem Erfolgspferd  Fanano hat Jochen bewiesen, dass er für hoch im blut stehende,    temperamentvolle    Pferde     ein gutes   Händchen   hat,   deshalb   wusste     Familie   Frychel     den Halbstarken bei Jochen      in guten Händen und überliess ihm komplett dessen Ausbildung.

Das der Weg kein leichter wird,   wußten    alle   Beteiligten von Anfang an,    denn   oft genug standen Genie und Wahnsinn im Wettstreit   und sorgten   für   verschenkte  Siege. 2014 waren seine   besten  Turniere mit über 70% in S* in Bonhomme und Neustadt/Dosse.  2015 startete das Paar im Frühjahr erstmals in der  großen  Tour      und   siegte   auf    Anhieb    im    Grand Prix   und  belegten Rang II im   Kurz Grand Prix.  In    Redefin  dagegen     haderte    Sir S     mit  dem  Viereck und   verpatze   Grand Prix und Special    und  blieb  damit  weit   unter    seinen Möglichkeiten. Trotzdem klingelte  nach   dem Turnier  Jochens Telefon heiss,  denn  zahlreiche  Kaufwillige    bekundeten     ihr höchstes  Interesse.

" Ich denke,     mit     Edward Gal    hat   dieses Superpferd den richtigen   Reiter  gefunden! Ich wünsche beiden  wunderbare Erfolge  und  alles  Gute  für  die  Zukunft!",      sagt Jochen mit Wehmut,   Stolz  und  Freude im Herzen.

Foto: ©Beate Baake www.pferdeimosten.de/ GP CDI Redefin


Sir Schenkenberg - the story

Sir Schenkenberg bred by Lothar Schulze at Schenkenberg (Groß Kreutz) was discovered by Jochen in 2010 at breeders's while looking for a new young horse for his sucessful lady rider Maren Frychel, winner of U25-German Piaff Prize on Grand Prix level in 2004 and German Champion of Young Rider in 2000. Seeing his basic gaits with outstanding hindleg techique he immedately knew this noble 4-year old bay stallion does have enormious potential. Fastely bought, Owners family's had confidence to give the complete schooling of the beatnik in Jochen's hands. Due to his extended experience in training of many powerful high blood horses such as his extraordinary number one Grand Prix Horse Fanano developed and  trained by Jochen from the very first place.

Everybody knew that Sir Schenkenberg  wouldn't go the easy route while schooling. The battle between his genius and insanity caused reoccuring  miss outs on the victim on show ground.  Consistently competed through the levels their most sucessful performances in 2014 with more than 70% on Prix St Georg  level were at CDN Bonhomme and Neustadt/Dosse. The pair started to compete on national Grand Prix level  at CDN Zierow in April 2015. Straight away they won the Grand Prix and scored second in the Short GP.

Next outing at CDN Redefin in May Sir Schenkenberg was very scared of the show ground. He acted with tense in Grand Prix and the day after Jochen had to give up his ride because of several very tensed spinnings, but he could manage to finish the test. The great potential of Sir Schenkenberg was noticed by many experts which resulted in many calls  from potental buyers the next day.


" I think this extraordinary horse has found the best rider. I wish them wonderful sucesses and all the best for the futur!", says Jochen with melancholy, proud and happyness.



Sucesses 2014/2015          Jochen Vetters/   Sir Schenkenberg please, read more below...


Erfolge 2014/2015    von    Jochen Vetters/ Sir Schenkenberg lesen Sie bitte weiter unten ...


***

3 goldene Schleifen plus Qualifikation zum BuChamp für Ponyreiterin Nele Lieberknecht!

Reitpark Dallgow   25./26.07.2015


Mit den 2  beeindruckenden Ponystuten    CTS Fair Lady und    Glamour Girl   unterm  Sattel     war    es   ein super Wochenende      für       Nele Lieberknecht.           3 Siege  und    ein  dritter   Platz von DA bis RL,  die  erfolgreiche Qualifikation  von  CTS  Fair Lady  zum  Championat  der 5- jährigen    Dressurponies inklusive,  das  ist  das  tolle Endergebnis!       Herzlichen Glückwunsch  Nele   und toi toi toi für Warendorf!





 ***



Berliner Meisterschaft Olympiastadion 26.-28.06.2015


19  Reiterinnen  kämpften in    diesem    Jahr um den Titel.    Für   den      Verein Deutschlandhalle  reitend,  siegte       Tahani Ibrahim nach 2 Wertungs-prüfungen  M6  und  M11  auf       ihrem        Hengst   Royal   Dancer  mit  einem  Ergebnis von 48 Punkten vor   Britt Carolin Eckert / His Spark of Hope.  Herzlichen     Glückwunsch Tahani zum Titel "Berliner Meisterin 2015" ( Lk3 und höher ) !!

(Foto: T. Ibrahim)











***


Dressurfestival Werder-Bonhomme 18.-21.06.2015

Für   den  Gewinner des GOLDENEN PFERDES 2011  ging   es   in diesem Jahr   nicht   um   die   ganz  großen Lorbeeren und das leider ungewollt. Sein   Grand Prix Pferd  Eliot musste Jochen  nach  dem  GP  wegen einer Verletzung    aus     dem        Turnier nehmen.    Schade, denn die    Inter II als   Einlaufprüfung   lief    vielversprechend:  68,42% u Rang IV.

Nun galt die geballte Konzentration dem Joungster Janosch, der sich  in M9    und    der   Nürnberger Runde beweisen sollte.   In  ersterer  zeigte er sich schon recht sicher, erntete   knapp   68% Rang II.    Nürnberger:  Die   Einlauf-S5 (STG Special) startete  mit  einer sicheren Trabtour  bei 71%,    doch  in  der  Schritt- u Galopptour zeigte Janosch Nerven und wirkte fahrig und verspannt.

In der Quali-S5 am Sonntag  kam  mehr  Ruhe  ins  Pferd,    die Lektionen gelangen ziemlich gut und mit 67% erreichten beide fast das Ergebnis von Redefin.                                                Fazit:  Es  ist  immer  wieder  ein  verdammt langer Weg, bis ein Pferd    sicher   auf   S   und  später auf Grand Prix Niveau läuft. Veranlagung  für Pi und Pa,  Temperament und ein ausdrucks-starkes  Erscheinungsbild  sind  bei  Janosch  vorhanden,  er könnte der neue Grand Prix Anwärter der Zukunft sein...

Foto: Bea Rumpelt

Geschafft!  Die  erste  S* Platzierung gelang Natalie Soujon auf Karat in der S3: Herzlichen Glückwunsch!            Foto: S. Stoll


 ***

"Futur Champions" in Hagen a.T.W 20./21.06.205

Team    Berlin-Brandenburg   mit   Landestrainer      M. Konzag

(Foto: Tahani Ibrahim)

Nele Lieberknecht (1.v.l.) war mit ihren 14 Lenzen wahrlich das Küken     in  der   Juniorenkonkurrenz,   die  unter  den 17/18-jährigen  Routiniers  entschieden  wurde.    Für  sie  war es das Turnier    der   Premieren:   die   erste   Nominierung    für   den Landesverband,   die   ersten    FEI-Junioren-Prüfungen       im Wettkampf,    das    erste   Mal reiten auf großem Parkett.  Den Hengst Royal Dancer,   der   ihr   von Besitzerin Tahani Ibrahim zur Verfügung  gestellt  wurde  und  die  damit selbst auf einen Start     in    Bonhomme    verzichtete,  ritt sie vorher auf einem einzigen Turnier und saß insgesamt nur 2 Wochen drauf.  Enttäuscht  war  sie  trotzdem  nach  dem  ersten  Ritt,  der sie mit einem guten Gefühl aber nur mit 62% entliess. Immerhin 2 Richter  der    Jury   vergaben  65% und einen Kommentar der Mut macht:     "Eine    talentierte   Reiterin,    die sicherer in den Lektionen werden muss!".   Am  zweiten  Tag  konnte Nele sich steigern  und 5 Ränge  gutmachen.   Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut, also gilt es Erfahrung zu sammeln und eines Tages den Ruhm zu ernten!



 ***



Impressionen vom Dressurturnier Prietzen 5.-7.06.2015

Vetters   startet  wieder   mit  Eliot in der großen Tour:    Rang III (69%)  u Rang IV (66%) in  Inter II  und KGP.            Dr. Sabine Stoll  u Natalie  Soujon  teilen    sich den Trakehner  Karat in der mittleren und S*-Tour,    sie verpassen beide   knapp   die   Plazierung. Genauso gings Nele  Lieberknecht auf der rossigen Lacle B.   Tahani Ibrahim/Royal Dancer erritten   am    sonnig- heissen Samstag Rang V in STG (67%)  bevor  es  am  Sonntag weiter nach Prussendorf ging.

Fanano grüßt  aus  seinem Schimmelstutenharem. Mit 21 ist er gesund und fit und genießt, dank  der guten Pflege des Teams Julibellenhof, seinen Ruhestand. (Fotos:©MV)

   2013 in Prietzen dabei: Sir Schenkenberg   in  M** u  S*      At CDN  Prietzen 2013:  Sir Schenkenberg   in  M** and   S* (Foto: ©RETASHOOTS by Regis Taillepied 2013)


 ***


1. Dressurturnier Paretz 16.05.2015

Tolle Premiere:                

Nele Lieberknecht/    Royal Dancer gewinnen  L11 (69,43%)  und  M6 (67,83%)    in      einem Starterfeld   von 29/32 Teilnehmern.

Landestrainer Michael Konzag nominierte Nele am 13.05.2015 als Teilnehmerin zum internationalen Jugendreitturnier Future Champions vom 19.-21.06.15 in Hagen a.T.W.

Herzlichen Glückwunsch und viel Glück!


                                    


***

Sir Schenkenberg  im   Grand Prix   zwischen   Genie     und Wahnsinn / Janosch steigert sich     im        starkbesetzten Nürnberger           Burgpokal

 

CDI    Redefin 1.-3.05. 2015

Fotos: ©Beate Baake www.pferdeimosten.de

Genau   so      stehts im Protokoll   des    Grand Prix: "Ein Pferd zwischen Genie und Wahnsinn!"

Genie: Ausdrucksstarke Trabarbeit,   takt- reine          Piaffen,   Passagen        und Übergänge,  recht   lektionssichere engagierte Galopp- arbeit.

Der  Wahnsinn  trat mit        einer     von   Jochen            unge- planten   Küreinlage  in     Form       zweier Spinnings  bei  I   zu Tage,      die     einen Batzen         Punkte kostete!      67,8%    und   Rang 14 blieben am Ende übrig. Richterkommentar  mit   Smiley:   "Interessante Linienführung!"

Haderte  Sir S  bis zum letzten Tag mit dem (für uns)  wunder-schönen  Viereck des Landgestütes Redefin,  steigerte sich der Turnierneuling   Janosch in der Nürnberger Runde  von 64 auf 67,75%. Jochen  war hochzufrieden mit ihm,  mehr ist einfach noch nicht drin, sagte er.

36 Teilnehmer  in der Qualifikation zum Nürnberger BP,   unter anderem Helen  Langehanenberg   mit 2 Pferden,  zeigten eine ausgesuchte    Qualität    junger    Pferde.        Matthias Bouten qualifizierte  seine Stute  Fräulein Auguste MJ mit  75% für das Finale im Dezember.

Die  Grand Prix Tour    war   mit   25 Teilnehmern gut gebucht, Steffen Frahm/Damsey FRH    siegte   überlegen    in     beiden Prüfungen   mit  73,33% und mit 75,00% im Special.


***


Turnier Reitsportpark Dallgow 1.-3.05.2015


Einige     Paare         unserer Turnierreiter    zog   es   am ersten  Mai-Wochenende in den  Westen  Berlins in den Reitsportpark Dallgow.


Tahani Ibrahim/ Royal Dancer  waren  das  erfolgreichste Paar unseres Stalls in DallgowTahani Ibrahim/         Royal Dancer (Foto links)  belegte mit   71,00%   Rang III   in der M**Kür.  Einen weitere Platzierung   auf      Rang V erstritt   sie    in der Inter I. Ihr     bildhübscher        11j. d'br.    Hengst  v.     Romeo Riano zeigte sich frisch und schwungvoll,     er        wird Tahanis     Partner     dieser Saison   in  der S-Tour sein.

(Foto: T.Ibrahim)




Christine Brenske  hätte   garantiert die Schönheitskonkurrenz gewonnen,  wenn  es eine gegeben hätte. Ihr Hengst Farewell III zeigte sich leider nicht in Top-Form.   Die  Richter sahen das Paar   auf   Platz VI   in  der  S3  und Platz VII   in  der   Inter I. Im    STG Special    verpassten    sie    knapp    die   Platzierung. (Foto: ©RETASHOOTS by Regis Taillepied)


Nele/Lieberknecht         (14) startete   auf  der 15j. Stute Lacle B   von    Landclassic x Consul in der mittleren Tour und  freute  sich  über    ihre erste  M-Platzierung,  den 3. Platz in der M6.  Die     Stute wurde    ihr    von      Tahani Ibrahim für diese Saison zur Verfügung gestellt. Für Nele bedeutet      dies          einen Leistungssprung     von L** auf    M**   innerhalb     von wenigen Wochen. Ziel ist die Teilnahme an der LM im Juli. Begeistert über dieses neue Paar    zeigte    sich   Landestrainer     Michael Konzag,  der sich spontan   bei Frau Ibrahim   für  diese  Kooperation bedankte. 

Unser  herzlicher  Glückwunsch  geht  an  alle  Platzierten!

Foto: Tahani Ibrahim



***


Zierow indoor 17.-19.04.2015

Voll abgesahnt!       Vetters gewinnt mit Sir Schenkenberg   den Grand Prix  und wird zweiter im Kurz-GP. Beide Prüfungen noch nicht fehlerfrei, aber wer verlangt das schon beim ersten Mal in der Königsklasse. Ist man die überragende Qualität eines Sir S gewöhnt, ist man überrascht, welchen  Joungster Vetters jetzt aus der Tasche geholt hat. Mit Janosch, 8j. W v Johnson, gewinnt er 3 weitere Prüfungen in M** bis S**. 3x Rang 2 in  beiden  Touren machen das tolle Ergebnis komplett. Vorgelegt hatten am Wochenende davor beim Amateurturnier seine Schülerinnen Christine Brenske/Farewell und Tahani Ibrahim/Royal Dancer: beide gewannen je eine Abteilung des Prix St. Georg.









***


Februar 2015: Winterarbeit mit Sir Schenkenberg.  Der letzte Feinschliff zum Grand Prix. Die Saison kann kommen!

Foto: ©MV Marion Vetters


                                 ***


Grand-Prix-Pferd "Eliot" verkauft!

Dezember 2014

4 Jahre  stand   Eliot  in   unserem   Stall   zur  Ausbildung.   Als M-Pferd  startete    ihn   zuerst  Natalie Soujon  2012  in M und St. Georg,   bevor      er    vom  Chef persönlich    übernommen wurde   und  bis  zum  Grand Prix  gefördert  wurde.       Heuer  avancierte       er      zum     erfolgreichsten     Grand Prix  Pferd  unseres    Verbandes    und       konnte  sich    gegen namhafte  Konkurrenz    durchsetzen.     Die Siege  von   Dresden  in GP u Special     gaben     wohl    den    letzten    Ausschlag     für   die  Kaufentscheidung   der   neuen   und    glücklichen   Besitzerin  Ute Kröger-Rück aus Oberhausen.

Wir    wünschen        dem   Paar   viel    Glück   und   Eliot   alles Gute   und    ein    Pferdeleben  wie   im   Paradies!


  ***

Turniererfolge 2014

Hippologica 14.12.2014:  Die Ponies trumpfen auf!

Springreiterin Charlotte Höing/Chanel (1. u 2. v.l.)beendete ihren Ausflug in die Dressur mit einem tollen 2. Platz (WN 7,2)  im Finale des Skoda-Cups 2014.

Eine "A5 in großer Arena" hiess die Herausforderung für die 12 Finalteilnehmer. Chanel, die hübsche Ponyprinzessin mit Doppelveranlagung ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und agierte konzentriert unter ihrer Reiterin Charlotte. "Einen 5. Platz könnten wir erreichen, wenn alles gut läuft..." mutmaßte Mutti Sandra, tja, manchmal kommt es sogar besser!

Eine der Favoritinnen war Nele Lieberknecht (3.v.l.), die sich mit 2 Ponies qualifiziert hatte (Take it Easy und Blue Chip). Sie gab ihrem bewährten Blue Chip die Chance in den Messehallen aufzutrumpfen, aber vielleicht ließ der sich  nach einer Turnierpause etwas irritieren und zeigte sich nicht ganz so gelassen, wie die Jury es wünschte. Mit WN 7,0 erreichte Nele nicht ihr persönlich gestecktes Ziel und erritt am Ende Rang 3.

Kopf hoch Nele,  beim nächsten  Mal   klappt   es  wieder besser!



  ***



Unsere    Peggy    wird von     ihrem        Mann Daniel Aertel nur noch auf  Händen getragen!

Wir      wünschen       dem frischvermählten        Paar alles    Gute und viel Glück für    ihre      gemeinsame  Zukunft.

Herzliche   Glückwünsche  von    den Einstellern und vom gesamten Team des Dressurstall's      Vetters!


Großbeeren, den 27.09.2014







                        

  ***

                                                      

Dressurstall Vetters kassiert 4 Goldene Schleifen beim "Dresden Grand Prix"

22.-24.08.2014                                                               

< Jochen Vetters/ Eliot   gewinnen Grand Prix     und Special,   jeweils knapp     70%     standen    auf dem Konto,  kleine Fehler inklusive.

Familie Lattermann stellte wieder ein tolles Turnier auf die Beine, welches durch ein großes Teilnehmerfeld aus der ganzen Republik honoriert wurde. Namen wie Heike Kemmer, Doro Schneider, Holga Finken, Hartwig Burfeind, Juliane Brunkhorst, Vici Michalke, Alex Bimschas, usw usw füllten das Viereck mit tollen Leistungen. Die Ehrenpreise waren ungewöhnlich wertvoll und ausgesucht, vielen Dank dem ganzen Team um Jens und Gert Lattermann!

Christine Brenske/Farewell III siegen in der Inter I Kür und haben damit die größte Hürde auf dem Weg zum Goldenen geschafft, den S-Sieg in mindestens einer Prüfung mit einer ganzen Pirouette.

< Romina Hoyzer/ Camiro Marrone gewinnen die U25 Kür und belegen damit im Finale des Mitteldeutschen Jugend Cup Dressur Rang 4, obwohl sie nur eine einzige Quali mitgeritten ist.

 

...und Robert, unser zuverlässiger Fahrer und Pfleger, gewinnt die Dresden-Grand-Prix-Torte für den besten Pfleger!

 

 

 

  ***

                              

Offene Landesmeisterschaften Berlin-Brandenburg Neustadt/Dosse 17.-20.07.2014

 

 Bei über 30° in der Sonne ging es heiß her in Neustadt/Dosse. Neben den Meisterschaftswertungen für die Disziplinen Dressur und Springen in 4 Altersklassen gab es auch ein umfangreiches Rahmenprogramm. Aus unserem Stall gingen 6 Reiter an den Start, von 9 bis 60, ein breites Altersspektrum :-)

  <--Die kleinste und jüngste, Charlotte Höing (9) mit der 9j. Ponystute Chanel, erst 3 Wochen in unserem Stall, meisterte mit Bravour ihre RA2 Ponyreiterprüfung, erhielt eine strenge 6,5 und  erwartungsvolle Blicke aus Richtung Landestrainer.  

Kathleen Amber Gyll (16) ist durch ihr Handycap eines Muskelfaserrisses im inneren Oberschenkel mit Ponyhengst DSP Vantastik unter den Erwartungen in DA und DL geblieben, sie erreichte eine 7,2 und 6,9 und platzierte sich damit auf Rang 2 und 6 in ihrer Bundeschampionatsquali- Konkurrenz  der   Dressurponies.

 

Natalie Soujon startete mit Rapid Iron ( M9: 64,95%, M10:67,01% III.) Karat (S3 64,72%) und Bellacara (M9: 66,5% III., M10: 67,16% II.) drei Pferde im Rahmenprogramm M** / S*. Die zwei Auftritte mit Bellacara in M** gehörten zu den Highlights und begeisterten nicht nur Trainer Jochen Vetters, sondern auch Richter  Dr. Carsten Munk, Kassel, der von der vielversprechenden Qualität und dem Charme des Paares sehr positiv überrascht war. 


Jochen Vetters/ Sir Schenkenberg entschied sich nach dem Titelgewinn  letztes  Jahr  für  das  Rahmenprogramm  der    S*-Tour  und lieferte sich dort ein spannendes und  hochkarätiges Duell  mit Christian Flamm/ Santiago 221.  Beide Pferde zeigten sich kaum beeindruckt von über 30Grad  ohne   Schatten  und      lieferten     einen    frischen athletischen   Augenschmaus    und   die höchsten Prozente des Turniers:                 Sieg für Jochen mit 73,05% in der S3 (Christian 70,83%),   Rang 2 mit 70,85% in der S5 (Christian 71,06%) und Sieg   mit 73,29% im STG     (Christian 70,44%)  Es stand damit 2:1 für Jochen! :-)

Foto: ©Monika Flamm

Fotos: Hartmut Schwarz-Schultz -      Vielen Dank!

Selber      Prüfung      reiten, junges Pferd trainieren und alle  seine Schüler im Blick haben,  das     nennt    man Fleiß!!  


Christine Brenske/Farewell     und Romina Hoyzer/   Camiro Marrone traten an, um in der Meisterschaft der Reiter/Senioren mitzumischen. Den besseren Start in der 1. Wertung S5 hatte Romina mit persönlicher Camiro-Bestleistung v. 68,86%   und  Rang IV.    Christine    platzierte sich mit 65,93% auf Rang 10,    hielt   aller- dings   ihr    Level auch    in der 2. Wertung   STG  auf  65,44%  Rang 9  und  schaffte damit als letzte  Reiterin  den Einzug in die finale Inter I - Kür. Romina verpatzte  die  Prüfung total und schied leider vorzeitig aus. In    der   Kür    arbeitete    sich Christine auf Rang V vor und belegte  auch   in   der Gesamtwertung Rang 5.

Herzlichen Glückwunsch  allen  erfolgreichen Teilnehmern!





 ***


Dressurfestival in Werder Gestüt Bonhomme 20.-22.06.14

Evelyn    und      Rebecca Gutmann haben   ihre exklusive    und  noble Anlage aufgerüstet. Die DJM 2015 im Blick,  gibt  es  jetzt ein zweites Stadion,  was in unserem Falle ein zweites Viereck bedeutete. 


 

Auf     diesem     neuen      Viereck eröffneten          Romina   Hoyzer/ Camiro Marrone     den Prüfungs-reigen  und    platzierten  sich mit einer    fulminanten   Trabtour auf Rang II  (67,1%)  in der Inter I und qualifizieren  sich  für die Kür am Sonntag, die beide auf Rang 7 beendeten.

 

Christine Brenske /       Farewell III siegten      in    der       S3 (69,17%) nachdem beide in der Inter I einen schlechten  Start   hatten  und die Kür verpassten. 












Jochen Vetters/ Sir Schenkenberg

zeigten    in    S5 und STG Special, Qualifikation  für  den Nürnberger Burgpokal,  konstant  gute Leistunge  (70,39% u 72,29%) und platzierten sich in dem hochklassigen Starterfeld auf V u III,

bei dem alle 12 Platzierten 70%  und mehr der  maximalen   Punktsumme erreichten!

Mit Eliot   erritt    er  in   der   großen Tour     im      Durchschnitt 69% und platzierte ihn auf Rang VII  im KGP,  X in der GP-Kür und IV im Special.


Als        besondere        Auszeichnung     wurde  Jochen mit der   "Günther-Seyffart-Medaille", der höchsten Auszeichnung         unseres Landesverbandes,     von Andreas        Fettchenhauer, Mitglied     des  Präsidiums, mit   einer     festlichen   An- sprache geehrt.   Es wurden seine     sportlichen      Leis- tungen,   seine   Erfolge  als Trainer, Ausbilder  und lang- jähriger Landestrainer honoriert.

                           Herzlichen Glückwunsch, Jochen!












 

 ***


Eliot kommt an!


Nicht nur bei den weiblichen Zuschauern, sondern auch bei der Jury!

69,38%  bedeutete Rang 4 in Eliots zweitem GP, wobei 2-4 (2. Keller/FRH Wonder, 3. Langehaneberg/Cote d' Azur) mit einer Differenz      von     insgesamt     8,5Punkten    bei  23  Startern hauchdünn  aneinander lagen.    Es siegte Nadine Husenbeth / Florida  mit 73,34%.   Deutlicher wars im Special:  Vetters/Eliot landeten   mit     70,55% souverän auf Rang 2,  Mama Manuela Keller musste die Luft anhalten, so gefährlich nahe kam Jochen ihrer führenden Tochter Kathleen auf FRH Wonder (71,70%).

  

                                       

Turniererfolge 2013

 Wir sind Meister und Trize!

 


 

Super Erfolg bei den Landesmeisterschaften 2013 für unseren Stall, denn Jochen Vetters/Camiro Marrone sicherten sich den Titel und Natalie Soujon/Köpenick wurde 3.!

 

Beide   Paare hatten sich schon im letzten Jahr als beste 2 für das Finale mit  Pferdewechsel qualifiziert und beide haben mit Rücksicht auf ihre Pferde  auf das Finale mit Pferdewechsel verzichtet. Diesmal ging es in einer Inter I - Kür um  den Titel und es war richtig spannend! Jochen lag nach einem Sieg in der S5 (70,32%) und einem 2. im STG (69,82%) hauchdünn in Front vor Lokalmatadorin  Susann Göbel/Quaterback,   die im STG eine starke Leistung zeigte und mit 70,92% gewann. Natalie steigerte sich von Prüfung zu Prüfung (S5: 66,42%, STG:66,97%) und hatte  in der Kür die besten Karten. Erwartungsgemäß setzte sie als erste  Starterin die Marke bei 74,04%! Susann hielt mit und kassierte 73,46%.  Als vorletzter Starter zeigte Jochen eine dynamische u schwungvolle  "Popcorn"-Kür und wurde von den Richtern mit 74,42% belohnt. Nun war  alles entschieden, Jochen wurde Landesmeister Dressur Berlin-Brandenburg, Natalie zweitplaziert in der Kür und Dritte in der Gesamtwertung, Susann Göbel umgekehrt.

Weiss man, dass Jochen bei seinen  Dressurtrainingstagen im Neustädter Landgestüt auch Susann Göbel   trainiert, interpetiert  man sein herzliches Lachen ganz richtig...

Der  Neustädter Schleifenreigen begann schon am Donnerstag vormittag: Jochen  siegte mit Camiro in der Einlaufprüfung der Großen Tour, der S3 mit  70,40% und belegte mit Sir Schenkenberg den 3.Platz (67,54%). Seine Schülerin Christine Brenske auf Farewell III (67,14%) blieb dicht hinter ihm auf Rang IV. Es war ihr drittes Turnier überhaupt und ihr erster Start in S, Hut ab!

Text ist noch nicht vollständig.


                                        ***


 

BONHOMME 2013:    

Natalie Soujon gewinnt S** Inter I - Kür!

23.06.2013


Natalie Soujon    und  ihr Fuchwallach    Köpenick  sind     toll   in     Schuss. Nachdem sie am Freitag Holga Finken/ Dompteur (69,43%)   um 10 Punkte (Rang 2, 68,48%)       den Sieg in der S7**      über- lassen   musste, schloss sie    heute    mit     einer fehlerfreien     Inter I Kür auf   und   gewann   mit    ihm  ex aequo vor der traumhaften Kulisse   des    Gestütes   Bonhomme       mit              74,95%!

Super  geritten,    Natalie, herzlichen  Glückwunsch und   toi, toi, toi    für die   Landesmeisterschaft Mitte Juli  in    Neustadt/ Dosse!

 



Guten Appetit,  Franziska! Den Sonderehrenpreis für den    Pfleger    des   siegreichen Reiters,  eine leckere Torte,   hast Du auch    in  diesem  Jahr verdient!












Fotos: JS - Fotography



***

Liebe Grüße von Hörnchen aus der Luxus-Senioren-Residenz  der  Familie      Martina und Rainer Sachs,
dem        Gestüt        Julibellenhof        in       Prietzen

31.05.2013

Ein    Pferdeleben   wie im Paradies,   das    ist Hörnchens   Alltag seit fast     einem   Jahr auf dem          malerischen Gestüt   Julibellenhof.  Immer  in    Begleitung seiner           Lieblings- schimmeline "Piratin",   weites     Koppelland   und    saftiges Grün unter den Hufen,  natürlicher   Wetterschutz   in    Form einer  Kieferngruppe, eine frische Brise vom Gülper See, der die   Koppel flankiert,   was will Pferd mehr?   Das  Team um Stallmeisterin Anika  Galfe hütet,   pflegt   und umsorgt  ihre Schützlinge, holt sie über Nacht  in die hellen großen Boxen und entscheidet nach Wetterlage,    wie lange  und wann die Pferde raus kommen.  Hörnchen   ist    in einem blendenden Zustand,   richtig "fett"   für   seine   Verhältnisse,  Hufe, Fell, alles super.  

Vielen, vielen  Dank  an Familie Sachs  und  dem   Gestütsteam für    diese    hinwendungsvolle Betreuung!








Foto Mitte:      Regis Taillepied





Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!